Von Augenweiden und Trauerweiden der Spielgrafik

Was ist das erste das man wahrnimmt, sobald man das frisch entpackte Spiel einlegt und startet? Na? Genau, die Grafik!

Seit Jahren übertrumpfen sich Grafikkartenhersteller in regelmäßigen Abständen darin noch realistischere, noch glaubwürdige Darstellungen zu ermöglichen und auch die Spieleindustrie ist längst in einen Wettlauf um die beste Grafik eingetreten. Aber wie wichtig ist Grafik jetzt wirklich und können Spiele wie Hellblade: Senua’s Sacrifice oder auch Death Stranding auf Dauer allein durch ihre Grafik begeistern oder rückt die Grafik immer mehr in den Hintergrund?

Wir holen die Schälchen raus, füllen die Nachos auf und tauchen ein in eine spannende Diskussion zum Thema Spielgrafik. Lasst uns in den Kommentaren wissen, was ihr zu diesem Thema denkt. 🙂 Wir sind Nachos und Gaming! ✨🌶

avatar
Jost // JuppiZockt
avatar
Stephan // Frag Nart
avatar
Sunny // Blutkatze
avatar
Chris // __Asahi_

2 Replies to “Von Augenweiden und Trauerweiden der Spielgrafik”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Rumpelkammer: